Nach oben

Zurück

Veranstaltungsreihe: Internationale Wochen gegen Rassismus 2020

Am 21. März 1960 wurde eine friedliche Demonstration gegen die rassistischen Passgesetze des Apartheid-Regimes in Sharpeville in Süd-Afrika blutig niedergeschlagen und hat 69 Menschen das Leben gekostet. In Reaktion darauf haben die Vereinten Nationen 1966 den 21. März als „Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung“ ausgerufen.

Die alljährlich im März stattfindenden Internationalen Wochen gegen Rassismus sind Aktionswochen der Solidarität mit den Gegnern und Opfern von Rassismus. Diese finden im Jahr 2020 bundesweit in dem Zeitraum vom 16. bis zum 29. März statt. Im Rahmen der schleswig-holsteinischen Veranstaltungsreihe werden unterschiedliche Formate angeboten.

Das Landesdemokratiezentrum Schleswig-Holstein beteiligt sich zusammen mit dem Referat für Migration der Landeshauptstadt Kiel, dem AWO Landesverband Schleswig-Holstein e.V., der Fachstelle diyalog, Arbeit und Leben SH, dem Haus der Kulturen, Zebra sowie engagierten Vereinen aus Neumünster (u.a. dem Sozialdienst muslimischer Frauen Neumünster e.V.) sowie der Geschäftsstelle Echte Vielfalt und vielen anderen Akteur*innen  in Schleswig-Holstein an den Internationalen Wochen gegen Rassismus.

Gemeinsam möchten wir ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Das diesjährige Motto lautet "Gesicht zeigen - Stimme erheben".

Zurück